KiK Akademie – Professionell dokumentieren

Professionell dokumentieren

Informationsstarke und ansprechende Berichte und Protokolle

Für die meisten Mitarbeitenden in Unternehmen ist es ein ungeliebtes Kind: Berichte verfassen und Protokolle schreiben. Sie werden lustlos geschrieben und lustlos gelesen. Eine überflüssige Arbeit? Ganz und gar nicht. Sachverhalte, Gespräche zu dokumentieren ist kein Selbstzweck, sondern verbessert die Arbeitsabläufe und unterstützt den Informationsaustausch. Vorausgesetzt, sie werden professionell abgefasst.

Inhalte

Einsatzmöglichkeiten für Berichte

  • Was ist ein Bericht?
  • Protokoll oder Bericht – was ist der Unterschied?
  • Berichte sagen etwas über das Image
  • Wozu wird ein Bericht geschrieben?
  • Kriterien für gute Berichte
  • Kurzberichte und Formulare

Textplanung

  • Textgliederung
  • Arbeitsschritte
  • Formulieren
  • Qualitätssicherung

Gliederung und  Aufbau eines Berichts

  • Innere Ordnung (einfach und natürlich schreiben, Nominalstil – Streckkonstruktionen, in der Kürze liegt die Würze)
  • Äußere Ordnung (Textaufbau, Layout)
  • Bewertung von  Verständlichkeit

 

Ihr Nutzen

Sie lernen, die richtigen Informationen mit den geeigneten Mitteln verständlich, übersichtlich und lesefreundlich zu übermitteln. - Vorgehensweisen, Zustände, Abläufe können dadurch nachvollzogen werden; Handlungen, Verhaltensweisen, Entscheidungen werden transparent, Vereinbarungen überprüfbar und der Informationsaustausch effizienter.
Textwerkstatt – Sie arbeiten mit Originaltexten aus Ihrer Praxis

Zielgruppe

Alle Mitarbeitende aus kaufmännischen und technischen Abteilungen, die Berichte und Gesprächsnotizen verfassen.

Dauer

1 – 2 Tage