KiK Akademie – Deutsch-polnische Zusammenarbeit

Deutsch-polnische Zusammenarbeit

Bausteine Interkultureller Kompetenz für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Dieses Training hat zwei wichtige Ziele: die Handlungsweise der anderen Seite nachvollziehbar zu machen und gleichzeitig die Teilnehmer  bei der Erarbeitung von neuen Handlungsspektren gegenüber polnischen PartnerInnen zu unterstützen. 

Das Seminar kann, wenn gewünscht, auch auf Polnisch, Englisch oder Französisch durchgeführt werden. 

Inhalte

Die folgenden Themen stellen einen Überblick über mögliche Inhalte dar. Schwerpunkte werden vor dem Training festgelegt, sie werden auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt und greifen die gegebene Berufsrealität und deren Anforderungen auf. 

  • Was sind die häufigsten Missverständnisse in der Kommunikation mit polnischen KollegInnen und wie sind diese zu vermeiden?
  • Wie gehen Polen und Deutsche im Vergleich mit
    a) Zeit, Terminen, Absprachen
    b) Problemlösung, Kritik
    c) Hierarchien
    d) Konflikten um?
  • Wie kann man Personen über Hierarchien hinweg adäquat (respektvoll, passend und zielführend) ansprechen?
  • Worüber kann man sich sehr gut beim Erstkontakt unterhalten? Worauf können Deutsche und Polen bei der Zusammenarbeit "sensibel" reagieren? Welches sind Tabuthemen?
  • Wie werden Frauen(-rollen) und Männer(-rollen) in Polen gesehen? Welche Unterschiede gibt es zu Deutschland?
  • Spielt Religion eine Rolle im Berufsalltag? Wie ist damit umzugehen?
  • Was ist wirklich hilfreich, über die Politik, Gesellschaft, Geographie und Geschichte Polens zu wissen? (Haben Sie zum Beispiel schon mal von Polen A und Polen B gehört?)
  • Kultur und Wahrnehmung
  • Länderspezifische Unterschiede
  • Wirtschaft, Politik, Religion und Gesellschaft Polens
  • Beide Kulturen im Vergleich: Missverständnisse vermeiden in Kommunikation und Verhalten
  • Einblick in das fremde Wertverständnis
  • Unterschiede: Arbeitsweisen, Zeitverständnis, Problemlösung

Ihr Nutzen

Mehr Orientierung in dem, was Polen und die Polen bewegt. Sie bekommen mehr Handlungssicherheit und Handlungsflexibilität; Sie verbessern und erleichtern dadurch die Kooperation.

Dauer

1 – 2 Tage
auch als Halbtages-Vortrag möglich